Zahl der Buchtitel in Dänemark verdoppelt sich seit 2009

Kopenhagen. In Dänemark erscheinen so viele literarische Bücher wie nie zuvor. Das meldet die Kulturbehörde Slots- og Kulturstyrelsen heute. Ihre umfassende Untersuchung ergab, dass sich die Zahl der erschienenen Belletristiktitel im Königreich seit 2009 verdoppelt hat. Im Jahr 2014 erschienen insgesamt 11.340 Bücher (gedruckt oder als eBook) auf dem dänischen Buchmarkt. 2013 waren es noch 10.784.Hintergrund des Trends ist eine steigende Zahl von Titeln, die im Eigenverlag oder on demand erscheinen. Stabil ist hingegen die Zahl der dänischen Leserinnen und Leser: Immerhin 37,7 Prozent der Befragten gaben demnach an, 2015 einmal in der Woche oder öfter Belletristik zu lesen. Fast genau so viele DäneInnen greifen aber nie zum Buch, nämlich 32,2 Prozent.