Herbstferien 2018: Halloween lässt Dänemark schauern

Halloween auf Schloss Egeskov auf Fünen. Foto: Destination Fyn/PR
Halloween auf Schloss Egeskov auf Fünen. Foto: Destination Fyn/PR

Kopenhagen. Der Herbst in Dänemark wird gruselig-schön. Oder schön gruselig. Denn überall im nordischen Urlaubs-Königreich erwarten Touristen in den kommenden Wochen schauerliche Halloween-Erlebnisse. Fast schon ein Klassiker ist die „fünfte Jahreszeit“ Halloween im Tivoli in Kopenhagen. Der älteste Vergnügungspark der Welt im Herzen der dänischen Hauptstadt ist vom 12. Oktober bis 04. November geschmückt mit 20.000 Kürbissen und anderen Erntedekorationen. Gemeinschaftliches Kürbisschnitzen, „Scary Halloween“ mit aufregenden Begegnungen, ein magisch-verzauberndes Lichtermeer und saisonale Halloween-Verkaufsstände entführen in die Welt des ursprünglich keltischen Festes. Auch die rund 30 Fahrgeschäfte im Tivoli sind zu Halloween geöffnet.

Hexen, Geister, Monster und andere furchterregende Wesen sowie hunderte Riesenspinnen bilden die Kulisse im Tivoli Friheden in Aarhus. Der Freizeitpark in Dänemarks zeitgrößter Metropole verwandelt sich in den dänischen Herbstferien vom 13. bis 21. Oktober eine Woche lang in ein faszinierend-gruseliges Halloween-Spektakel. Theateraufführungen, Kürbisschnitzen, unheimliche Gestalten, Lichtinszenierungen und andere Highlights lassen die Herzen von kleinen und großen Besuchern im Tivoli Friheden schneller schlagen.

 

Beim „Magischen Halloween“ in Djurs Sommerland in Ostjütland erstrahlt der ganze Familienpark im Schein von 25.000 Kürbissen. Neben rasselnden Skeletten und echten Hexen sind die beiden Halloween-Spukhäuser HekseSkolen und GræskarFabrikken die beiden Top-Gruselerlebnisse für Familien (13. bis 21. Oktober). Das BonBon-Land in Holmegaard auf Seeland lädt unter dem Motto „Hallohviin – Skeletternes Fest“ (dt. Fest der Skelette) ebenfalls zu schauerlichen Erlebnissen. Wohliges Schaudern garantieren unter anderem „Viggos Gruselfest“ sowie vier Labyrinthe voller Spannung (13. bis 21. und 27. Oktober).

 

Gibt es unheimlichere Orte als Schlösser? Schloss Egeskov auf der Ostseeinsel Fünen ist vom 13. bis 21. Oktober Mittelpunkt unheimlicher Halloween-Geschehnisse. Hexen, Gespenster, Graf Dracula, Zombies und andere Unwesen versetzen die Besucher des berühmten Renaissanceschlosses in Angst und Schrecken. Schatzsuche mit Hexenjagd für 6- bis 12-Jährige, Halloween-Atmosphäre im Schlosspark, Abenteuer im Labyrinth und andere Erlebnisse sorgen für Spaß und Spannung. Attraktionen von Egeskov wie der Hochseilgarten, die Mooncars, das Oldtimermuseum und andere sind ebenfalls geöffnet.

 

Weitere Informationen:

www.tivoli.dk

www.friheden.dk

www.egeskov.dk/de

www.djurssommerland.dk/en

https://hallohviin.bonbonland.dk

 

Quelle: VisitDenmark, 2018