Innsbruck: Wo Schnee und Kristalle funkeln

Der Blick von der Nordkette aus Innsbruck ist beeindruckend – besonders im Winter. Foto: C. Schumann
Der Blick von der Nordkette aus Innsbruck ist beeindruckend – besonders im Winter. Foto: C. Schumann

Innsbruck. Von der Landeshauptstadt Innsbruck mit ihrem Wahrzeichen, dem Goldenen Dachl, liegen im Radius von dreißig Minuten einige der attraktivsten Ski- und Snowboardgebiete Tirols und eines der meist besuchten Besucherhighlights Österreichs – ein Streifzug durch Innsbruck und Umland mit Highlights wie den Swarovski Kristallwelten und dem ältesten Familienbetrieb der Alpenrepublik, der Glockengießerei Grassmayr.

Mehr als 200 Jahre lang war Innsbruck von 1420 bis 1665 als ständiger Regierungssitz der Habsburger für die westlichen Gebiete des Reichs. Aus der Renaissancezeit stammen berühmte Gebäude wie die Hofburg, das Helblinghaus mit seiner reich geschmückten Fassade, der Stadtturm und nicht zuletzt das Goldene Dachl, das Wahrzeichen der Stadt.

mehr lesen