Dänemark hebt Corona-Regelungen auf: Deutsche Urlauber können ab 25. Oktober wieder frei einreisen – es gilt "3 G"

NEWS Kopenhagen (cs). Nach langen Monaten mit restriktiven Corona-Regelungen erleichert Dänemark jetzt wieder die Einreise für Urlauber, Touristen und andere Reisende: Wie das dänische Justizministerium jetzt mitteilte, können ab Montag, den 25. Oktober 2021, alle Reisende aus EU- und Schengenländern wieder problemlos ins Königreich reisen. Voraussetzung: Die Personen müssen vollständig geimpft oder genesen sein bzw. negativ getestet sein. Das entspricht den üblichen "3 G"- Bedingungen. //

Nachhaltig spielen: Legostein bald aus recyceltem Kunststoff

NEWS Billund (cs). Der weltbekannte Spielwarenhersteller Lego möchte nachhaltiger werden. Im Sommer meldete das Unternehmen aus dem dänischen Billund, seine Produkte bis 2030 nachhaltig zu produzieren. Dazu teste das Unternehmen nach eigenen Angaben jetzt intensiv Legosteine, die aus recyceltem PET bestehen. Polyethylenterephthalat wird beispielsweise für Plastikflaschen verwendet und schon heute in einigen Branchen oft recycelt und wiederverwendet. Lego hat das Material nun als Grundlage für einen Prototypen seines beliebten Bausteins eingesetzt, der traditionell und seit rund 60 Jahren aus ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol) besteht. Insgesamt sollen mehr als 250 verschiedene PET-Varianten geprüft worden sein. Um Qualität und Haltbarkeit der neuen, nachhaltigen Legosteine und anderen Spielzeugvarianten zu gewährleisten, müsse aber noch weiter geforscht werden, so Lego. Die nächste Testphase werden noch ein Jahr dauern.

Dänsiches Austernfestival auf Rømø und dem Festland im Oktober

Austern - kunstvoll zubereitet. Foto: Søren Gammelmark & Danmarks Østersfestival
Austern - kunstvoll zubereitet. Foto: Søren Gammelmark & Danmarks Østersfestival

NEWS Rømø (vdk). Sie gilt als Dänemarks Austernküste und lockt aus aller Welt Gourmets und Liebhaber von Meeresfrüchten: Die Wattenmeerküste Südjütlands. „Danmarks Østersfestival“ (dt. Dänemarks Austernfestival) führt vom 08.-11. Oktober auf der Nordseeinsel Rømø und dem vorgelagerten Festland Veranstaltungen rund um die Auster zu einem hochklassigen Natur- und Kulinarik-Event für jedermann zusammen. Die Aktivitäten reichen von Austernsafaris über Kochwettbewerbe bis hin zu Austernverkostungen mit eigens für das Festival produziertem Champagner.

mehr lesen

Dänisches Designmuseum Trapholt ehrt unvergessenen Künstler: Verner Panton – färbt eine neue Welt

Zum Sitzen und Anschauen: Designklassiker des dänischen Architekten Verner Panton im Museum Trapholt in Kolding. Foto: Verner Panton Design AG
Zum Sitzen und Anschauen: Designklassiker des dänischen Architekten Verner Panton im Museum Trapholt in Kolding. Foto: Verner Panton Design AG

KULTUR Kolding (vdk/cs). Das Museum Trapholt im dänischen Kolding in Jütland eröffnet am 30. September 2021 eine neue Ausstellung zur Designwelt Verner Pantons. Insgesamt 585 Ausstellungsstücke auf 1.000 Quadratmetern sind Verner Pantons unkonventionellem Universum aus intensiven Farben und extravaganten Formen gewidmet – von geradliniger Geometrie bis hin zu organisch skulptural, von seinen ersten Designs bis zu den letzten, von Möbeln, Lampen und Textilien bis zu Installationen. Verner Panton (1926–1998) gehört zu den größten Namen der dänischen Designgeschichte. Seine Aufsehen erregende Verwendung von Farben und Materialien trotzte Normen und Traditionen. So wurde der dänische Architekt als einer der wichtigsten Designer seiner Zeit weltweit bekannt – besonders die 1960er und 70er Jahre mit der Nutzung innovativer Materialien wie buntem Kunststoff gelten als Pantons Ära. Die Ausstellung "Verner Panton – färbt eine neue Welt" in Kolding zeigt einen breiten Ausschnitt aus fünf Jahrzehnten seines Schaffens und lädt in die expressiven und unkonventionellen Designs des Farbvirtuosen ein.

mehr lesen

"Die Epidemie ist unter Kontrolle": Dänemark hebt alle Corona-Regelungen ab 10. September auf

NEWS. Kopenhagen (cs). Dänemark hebt alle bisherigen Corona-Einschränkungen ab 10. September auf. Das melden mehrere dänische Medien, darunter die Zeitung Jyllands-Posten, jetzt unter Berufung auf das zuständige Gesundheitsministerium. "Wir haben die Epidemie unter Kontrolle. Wir haben eine sehr hohe Zahl an fertig geimipften BürgerInnen", so Dänemarks Gesundheitsminister Magnus Heunicke dazu heute in einer Pressemitteilung. "Darum können wir am 10. September einige der Sonderregeln aufheben, die wir im Kampf gegen Covid-19 beschlossen haben. Diese sollten nur so lange wie nötig gelten, darum heben wir sie jetzt auf." Heunicke schränkte gleichzeitig aber ein: "Wir werden aber nicht zögern, wieder Corona-Einschränkungen einzuführen, falls die epidemische Lage dies erforderlich macht." Der Wegfall der noch geltenden Corona-Regeln bedeutet, dass ab 10. September beispielsweise kein Coronapass mehr beim Besuch einer Diskothek oder eines Fußballspiels mehr gezeigt werden muss. Schon vor einigen Wochen war beschlossen worden, dass bereits ab 1. September kein Corona-Nachweis mehr beim Besuch von Restaurants oder Cafés vorgezeigt werden muss. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes etwa in Bussen oder Bahnen ist ebenfalls in Dänemark nicht mehr gefordert. //

Einkauf im Urlaub: Nordische Mobile Payment-Anbieter fusionieren

NEWS Kopenhagen (cs). Die drei größten Anbieter für mobiles Bezahlen im Norden gehen zusammen. Ende Juni vereinbarten die dänische Bank Danske Bank, die OP Financial Group aus Finnland und das norwegische Bankenkonsortium hinter dem Bezahlsystem Vipps eine Fusion der drei Bezahlplattformen MobilePay, Pivo und Vipps. Ziel des Schritts ist laut den drei Gesellschaften die Ambition, Europas bestes und umfassendsten digitales Bezahlsystem zu schaffen. Mit mehr als elf Millionen Kunden und über 300.000 teilnehmenden stationären Läden und Webshops wird das neue Gemeinschaftsunternehmen einer der größten Marktanbieter Europas sein. Stärken sehen die Player in einer gemeinsamen Produktentwicklung und mehr Innovationen. Als stark wachsendes Geschäftsfeld machen die nordischen Partner vor allem den Bereich E-Commerce mit immer mehr Käufen und Zahlungen über Ländergrenzen hinaus aus. Der Zusammenschluss steht unter dem Vorbehalt der EU-Wettberwerbshüter.

Herbstliche Gaumenfreuden in Dänemark: Pilzwoche an der dänischen Nordsee

Pilze in schönster Form im Restaurant Hedebo. Foto: Nordsee Holidays/PR/VDK
Pilze in schönster Form im Restaurant Hedebo. Foto: Nordsee Holidays/PR/VDK

NEWS Blåvand/Nordsee (vdk/cs). Im Naturpark Vesterhavet an der dänischen Nordsee rund um die beliebten Ferienorte Blåvand, Henne Strand, Vejers Strand und Nymindegab sprießen im Spätsommer und Herbst die Pilze: Der Waldboden der großen Plantagen ist voller leckerer Speisepilze wie Pfifferlinge, Steinpilze und Semmelstoppelpilze. Folgerichtig steht die Kalenderwoche 37 vom 11. bis 17. September 2021 darum ganz im Zeichen dieser begehrten kulinarischen Schätze. Die Restaurants der Region kreieren besondere Pilzmenüs, Naturführer vermitteln ihr Wissen auf kostenlosen Pilzwanderungen.

mehr lesen

Schluss mit Corona? Dänemark hebt alle Coronaregeln ab Oktober auf

NEWS Kopenhagen (cs). Schluss mit Corona? Fast scheint es so, denn das dänische Parlament hat vor wenigen Tagen beschlossen, alle geltenden Coronaregeln zum 1. Oktober aufzuheben. Dazu zählen unter anderem die derzeit noch gültige Maskenpflicht, aber auch Regeln wie die verpflichtenden Nachweise über Impfung, Genesung oder ein negativer Test. Schon derzeit sind einige Coronaregeln aufgeweicht bzw. aufgehoben worden, darunter ein fester Mindestabstand etwa in Geschäften oder im öffentlichen Raum. Ab morgen muss beispielsweise auch in Zügen und Bussen kein Mund-Nasen-Schutz mehr getragen werden. Die Schritte verwundern, denn in Dänemark sind zuletzt die Inzidenzwerte fast landesweit gestiegen von rund 300 auf 500 in Kommunen und sogar teils auf 1000 in den Regionen. Solange die steigende Zahl an Coronainfizierten bzw. Covid-19-Patienten das dänische Gesundheitswesen nicht deutlich belasten, sollen ab Herbst keine Coronaeinschränkungen mehr gelten. Alle wichtigen, aktuellen Infos für TouristInnen hat das dänische Gesundheitsministerium auf Deutsch unter coronasmitte.dk zusammengestellt. //

Neues Wahrzeichen in der Tøndermarsch in Dänemark: Vom Aussichtsturm "Marsktårnet" bei Skærbæk geht der Blick bis nach Rømø und Sylt

Der 25 Meter hohe Aussichtsturm Marsktårnet in Hjemsted bei Skærbæk. Foto: Marsk Camp/PR
Der 25 Meter hohe Aussichtsturm Marsktårnet in Hjemsted bei Skærbæk. Foto: Marsk Camp/PR

NEWS Skærbæk/Südjütland (vdk/cs). Die zum UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer zählende Region Tøndermarsch im dänischen Sønderjylland direkt hinter der deutsch-dänischen Grenze hat ein neues Wahrzeichen: Am 31. Juli 2021 wurde der 25 Meter hohe Aussichtsturm „Marsktårnet“ eröffnet. Das neue Aussichtspunkt wurde entworfen von Architekten der bekannten Bjarke Ingels Group (BIG) aus Kopenhagen. Wer den spiralförmigen Turm erklimmt, kann von der 110 Quadratmeter großen Aussichtsplattform bei gutem Wetter über die flache Marschlandschaft bis nach Esbjerg, Rømø und Sylt blicken. Der Marsktårnet steht rund 30 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt in Hjemsted bei Skærbæk. Auf dem 12 Hektar großen Areal rund um den neuen Aussichtsturm gibt es zudem Stellplätze für 126 Wohnmobile, Glamping-Zelte, Gastronomie, Naturspielplätze und eine Minigolfanlange.

mehr lesen

Urlaub in Dänemark im Sommer 2021: Sichere Heimreise dank kostenloser Corona-Tests im Königreich

NEWS Kopenhagen/Hamburg (vdk). Sicher zurück auf dem Urlaubskönigreich Dänemark: Die geänderte Einreiseverordnung der Bundesrepublik Deutschland sieht seit Sonntag, dem 1 August 2021, eine Testpflicht für Ungeimpfte bei der Rückkehr nach Deutschland vor. Ausgenommen sind lediglich Genesene und Kinder unter zwölf Jahren. In Dänemark sind die für die Rückreise benötigten Tests – im Gegensatz zu den meisten anderen Urlaubsländern – für Einwohner und Touristen kostenlos. In 579 Testcentern in ganz Dänemark können Antigen-Tests und PCR-Tests kostenlos vorgenommen werden. Das meldet VisitDenmark, Dänemarks offizielle Tourismusorganisation jetzt. Eine Liste der Testcenter finden Reisende auf https://en.coronasmitte.dk. Für einen Antigen-Test ist keinerlei Registrierung notwendig, bei Vornahme eines PCR-Tests muss lediglich ein Profil unter covidresults.dk angelegt werden.

mehr lesen

Auf den Spuren des Arztes am Meer – Bad Zwischenahn feiert den 200. Geburtstag von Wilhelm Heinrich Schüßler

Blick auf das Zwischenahner Meer, den drittgrößten See Niedersachsens. Foto: Christoph Schumann, 2021
Blick auf das Zwischenahner Meer, den drittgrößten See Niedersachsens. Foto: Christoph Schumann, 2021

Von Christoph Schumann

 

REPORTAGE Bad Zwischenahn (cs). Endlich ans Meer! Doch wer im Sommer einen – womöglich sogar noch ruhigen – Platz an der norddeutschen Küsten finden will, muss Glück oder einen ausgeprägten Sinn für die letzten wirklich geheimen Stellen an Nord- und Ostsee haben. Und am besten sogar beides. Ganz anders das Bild in diesen Tagen in Bad Zwischenahn: Entspannt bummeln Gäste durch Kurpark und entlang der Promenade am „Meer“, dem mit fünfeinhalb Quadratkilometern drittgrößten Binnensee Niedersachsens. Sogar im kleinen Strandbad mit seinem überschaubaren Strand lässt sogar für Familien immer genug Platz für Sonnen- oder Picknickdecke finden. Und bei einer Wassertemperatur von gut zwanzig Grad haben nicht nur Kinder Spaß beim Sprung ins Zwischenahner Meer, das vor rund zwölftausend Jahren nach dem Einbruck eines unterirdischen Salzstocks entstand. Auch beim Bummel durch das nahe gelegene Freilichtmuseum mit seiner Mühe und historischen Ammerländer Bauernhäusern ist Abstandhalten kein Problem.

mehr lesen

Dänemark: Neues Kuchenfestival lädt zur "Südjütländischen Kaffeetafel"

Kuchen satt und Kaffee ad libitum sind "Grundlage" der jütländischen Kaffeetafeln. Foto: Ulrik Pedersen/VisitDenmark/PR
Kuchen satt und Kaffee ad libitum sind "Grundlage" der jütländischen Kaffeetafeln. Foto: Ulrik Pedersen/VisitDenmark/PR

NEWS Tønder (vdk). Die (süd)jütländischen Kaffeetafeln (dän. Sønderjysk Kaffebord) sind auch weit über Dänemark hinaus aus der gleichnamigen Erzählung des Autors Siegfried Lenz – der jahrzehntelang den Sommer in seinem Haus auf der dänischen Insel Als verbrachte – bekannt, ja legendär. Nun erhält die süßeste aller kulinarischen Traditionen aus der dänischen Region Sønderjylland (Südjütland) ein eigenes Festival: Das Städtchen Tønder lädt am 28. August 2021 von 11 bis 14 Uhr zur wohl längsten Kaffeetafel Dänemarks mit Verkostung von Kuchen, Torten und Kleingebäck. Die Teilnahme an den Verkostungen ist gratis. Wer Lust auf eine „Große Kuchenrunde“ hat, kann ein Ticket für 28,- Euro (205,- DKK) dazu kaufen. Teil des Festivals ist zudem die Dänische Meisterschaft im Brottortebacken – eine der besonders typischen Leckereien der südjütländischen Tafel

mehr lesen

Ein Mann voller Rätsel – "Rätselpapst" Stefan Heine im Porträt

Stefan Heine ist einer der bekanntesten Rätselmacher Deutschlands. Foto: Christoph Schumann, 2021
Stefan Heine ist einer der bekanntesten Rätselmacher Deutschlands. Foto: Christoph Schumann, 2021

Von Christoph Schumann

 

PORTRÄT Hamburg/Eckernförde (cs). Es gibt Tage, da kommt auch Stefan Heine ins Schwitzen. Nicht, weil der Hamburger an einer unlösbare Sudoku-Aufgabe knobelte. Oder weil der von Kennern zu Deutschlands „Rätselpapst“ ernannte Freiberufler einer neuen Herausforderung für seine zahlreichen LeserInnen arbeitet. Sondern schlicht, weil die Sommerhitze den Hof von Heines kombiniertem Wohn-Geschäfts-Hauses im Nordwesten der Hansestadt ungewohnt kräftig aufheizt. So wie beim Gespräch unserer Zeitung vor wenigen Tagen. Gleich anfangs stellt der 52-Jährige richtig: „Rätselpapst ist wirklich nicht meine eigene Einschätzung – ich nenne mich schlicht Rätselmacher. Das trifft das, was ich mache, viel besser.“

mehr lesen

Wanderweg "Marschpfad" in Süddänemark ist „Leading Quality Trail of Europe”

Wandererlebnisse von höchster Qualität bietet der "Marschpfad" in Süddänemark. Foto: Ulrik Pedersen, Tøndermarsk Initiativet/PR
Wandererlebnisse von höchster Qualität bietet der "Marschpfad" in Süddänemark. Foto: Ulrik Pedersen, Tøndermarsk Initiativet/PR

NEWS Tønder/Südjütland (vdk/pm). Dänemark hat einen neuen Qualitätswanderweg. Der Europäische Wanderverein hat jetzt den Wanderweg "Marskstien" (deutsch: Marschpfad) in der süddänischen Region Sønderjylland zu einem der „Leading Quality Trails – Best of Europe“ ernannt. Der Rundwanderweg in der zum Unesco-Weltnaturerbe Wattenmeer zählenden Region Tøndermarsch führt über insgesamt 54 Kilometer durch die offene Marschlandschaft und vorbei an Binnenseen, Flüssen und Kanälen bis hin zur Nordsee. Die Standards und Zertifizierungen des Europäischen Wandervereins gewährleisten schöne Naturerlebnisse, umfassend markierte Wanderwege, einfachen Zugang und gute Logistik. Der Marschpfad ist damit der zweite Wanderweg mit dieser Auszeichnung in Sønderjylland: Bereits 2015 erhielt der Gendarmstien (deutsch: Gendarmenpfad) das Qualitätssiegel des Wandervereins.

mehr lesen

Thy Nationalpark: Dänemarks erster Nationalpark erhält neues Besucherzentrum

Natur pur: Dünen an der Nordsee im dänischen Nationalpark Thy bei Klitmøller. Foto: Thy Nationalpark/Mette Johnsen
Natur pur: Dünen an der Nordsee im dänischen Nationalpark Thy bei Klitmøller. Foto: Thy Nationalpark/Mette Johnsen

NEWS Nørre Vorupør/Thy (pm). Der Nationalpark Thy an der dänischen Nordseeküste gilt als „Dänemarks größte Wildnis“. Inmitten der Dünen mit Blick auf die Nordsee und den Fischerort Nørre Vorupør eröffnete Anfang Juli das neue Besucherzentrum des 244 Quadratkilometer großen Parks. Die feierliche, offizielle Eröffnung findet zwar erst im August statt, aber besuchen lässt sich das neue Center bereits im Sommer 2021. Die Ausstellungsräume des Centers vermitteln die Natur- und Kulturgeschichte von Dänemarks erstem Nationalpark. Das Besondere: Das Besucherzentrum ist direkt in eine der weitläufigen Dünen eingebettet. Die Ausstellungsräume gehen so direkt in die sandbedeckte Landschaft über und lassen die Grenzen zwischen Museum, Mensch und umgebender Natur schwinden.

mehr lesen

Märchenhaftes Odense: Neues Hans-Christian-Andersen-Hauses in Odense auf Fünen eröffnet

Das neue Hans-Christian-Andersen-Museum in Odense auf Fünen (Visualisierung). Copyright: Kengo Kuma & Associates, Cornelius Vöge, MASU planing, mir.no / PR
Das neue Hans-Christian-Andersen-Museum in Odense auf Fünen (Visualisierung). Copyright: Kengo Kuma & Associates, Cornelius Vöge, MASU planing, mir.no / PR

NEWS Odense/Fünen (vdk/cs). Dänemark hat eine neue Attraktion: Gestern hat das neue Hans-Christian-Andersen-Haus auf der Ostseeinsel Fünen eröffnet. Die dänische Königin Margrethe II. kam, selbst ein großer Fan des dänischen Märchendichters, kam höchstpersönlich in die Heimatstadt des weltberühmten Autors, um das neue Museum zu eröffnen. Auch wenn das Haus noch nicht komplett fertiggestellt ist, sind weite Teile des neuen Erlebnismuseums rund um die Märchenwelt des von Hans Christian Andersen schon jetzt für große und kleine Besucher zugänglich. Im Laufe des Sommers wird das 5.600 Quadratmeter umfassende Museum mit umgebendem Garten bis zur kompletten Fertigstellung aller Ausstellungsteile nach und nach komplett geöffnet.

mehr lesen

Dänemark: Kurzfristig dänische Ferienhäuser im Juli und August frei – Nachfrage auch für den Herbst groß

NEWS Kopenhagen/Jütland (cs). In Dänemark sind bzw. werden auch für die kommenden Sommerwochen im Juli und August immer noch kurzfristig Ferienhäuser frei. Das schreibt die dänische Nachrichtenagentur Ritzaus heute unter Berufung auf den Verband der Feriernhausvermieter (Feriehusudlejernes Brancheforening). Der Grund: Da die Grenzen vieler südlicher Urlaubsländer für Touristen wieder geöffnet sind, bestellen viele DänInnen von ihnen gebuchte Feriernhäuser im eigenen Land nun wieder ab, um wärmere Destinationen zu besuchen. Das eröffnet Dänemarksfans auch aus Deutschland, die seit kurzem im Königreich ja nicht mehr in Quarantäne müssen, immer wieder die Chance, kurzfristig zurückgegebene Ferienhäuser zu buchen. Etwas Glück gehört aber auch jetzt noch dazu, bei den großen und kleinen Ferienhausagenturen ein passendes Haus an der dänischen Ostsee oder Nordsee zu finden. Denn die Nachfrage sei insbesondere in der Hochsaison deutlich größer als das Angebot, so Carlos Villaro Lassen vom Branchenverband. Auch für Ferienhausbuchungen im September, Oktober und November gebe es bereits eine rege Nachfrage. //

 

 

Das Tor zum süddänischen Inselmeer: Neues Øhavsmuseet auf Fünen eröffnet

Bunt und idyllisch: Badehäuschen auf der Insel Ærø. Foto: Michael Fiukowski & Sarah Moritz/PR
Bunt und idyllisch: Badehäuschen auf der Insel Ærø. Foto: Michael Fiukowski & Sarah Moritz/PR

NEWS Faaborg/Fünen (pm). Im Gewässer südlich von Fünen (dän. Fyn) im westlichsten Teil der dänischen Ostsee liegen zahlreiche kleine Inseln. Dieser besonderen Landschaft und dem Leben der Inselbewohner widmet sich jetzt das neue „Øhavsmuseet “ in der Hafenstadt Faaborg. Besucher können hier die Schönheit und Eigenheiten der mehr als 60 Inseln, Inselchen und Holme kennenlernen. Das auf Deutsch Inselmeer-Museum genannte Erlebnishaus eröffnet mit der Ausstellung „Mærk dig selv” – Spüre dich selbst – zur Symbiose von Mensch und Natur. Geführte, über das Museum buchbare Touren, bringen Besucher zukünftig zudem direkt hinein in die Inselwelt: Das Angebot reicht von der Schnorchel-Safari bis hin zum Ausritt durch die von der Eiszeit geformte Landschaft.

mehr lesen

Grenzüberschreitendes Wandern nach Zahlen: Neue Touren auf 400 km Wegenetz im deutsch-niederländischen Naturpark Bourtanger Moor

Wanderer im Naturpark Bourtanger Moor, Wanderrevier Veenland. Copyright: Naturpark Bourtanger Moor-Veenland
Wanderer im Naturpark Bourtanger Moor, Wanderrevier Veenland. Copyright: Naturpark Bourtanger Moor-Veenland

NEWS Emsland (pm). Eine Tourenplanung per Zahlenkombination ist bei Radfahrern mittlerweile bekannt und beliebt. Nach gleichem Muster ist nun auch das Wandern nach Zahlen in der deutsch-niederländischen Grenzregion möglich. Das Besondere dabei: die einheitliche Wegweisung beiderseits der Grenze verbindet auf 400 Kilometern die schönsten Landschaftsräume des Internationalen Naturparks miteinander. Neben dem niederländischen Naturreservat Bargerveen und den Moorgebieten auf deutscher Seite sind dies vor allem die Ems- und Heidelandschaft sowie die waldbestandenen Dünengebiete zwischen Haren (Ems) und Lingen (Ems).

mehr lesen

Dänemark: Aktuelle Corona-Informationen für Dänemark-Urlauber jetzt endlich auch auf Deutsch

NEWS Kopenhagen (cs). Das hat lange gedauert: Endlich können Urlauber aus Deutschland anderen deutschsprachigen Ländern die aktuell geltenden Corona-Regelungen für Einreise und Aufenthalt in unserem nordischen Nachbarland auch auf Deutsch finden. Bislang war die Website coronasmitte.dk nur auf Dänisch und Englisch verfügbar - nun gibt es die wichtigsten Informationen für TouristInnen, zusammengestellt u.a. vom Gesundheitsministerium, auch auf Deutsch. Zu finden sind auf coronasmitte.dk hier.