Dänisches Start-up Sprout: Nach Gebrauch in neuer Blüte

Teebeutel und Löffel in einem: der Sprout Spoon. Foto: PR
Teebeutel und Löffel in einem: der Sprout Spoon. Foto: PR

WIRTSCHAFT Kopenhagen. Es kommt nicht immer darauf an, gute Einfälle selbst zu haben – manchmal ist es noch wichtiger, das Potenzial eines innovativen Ansatzes zu erkennen. Genau so erging es Michael Stausholm mit Sprout. Vor sieben Jahren stieß der dänische Unternehmer auf der Crowdfunding-Plattform www.kickstarter.com auf eine Idee einiger Studierender vom Massachusetts Institute of Technology (MIT): einen Bleistift, der nach Gebrauch zu einer Pflanze wird. Der Stift sollte dabei nicht nur nachhaltig hergestellt, sondern auch biologisch abbaubar sein. Eine Art Gegenentwurf zum Kugelschreiber aus Kunststoff also. „Jahr für Jahr werden etwa 50 Milliarden Kugelschreiber produziert und verkauft. Das sind 135 Millionen Plastikstifte pro Tag, denn meist bestehen sie ja aus Mineralöl. Eine riesige Menge Plastik, die früher oder später im Müll landet“, rechnet der 50-jährige Stausholm vor. „Wenn wir nur einen kleinen Teil dieser Kunststoffschreiber durch pflanzbare Stifte ersetzen können, gibt es genug Grund für ihre Herstellung“, so der Unternehmer im Gespräch mit mir weiter.

mehr lesen

26 dänische Restaurants erhalten 35 Michelin-Sterne 2020

NEWS Kopenhagen. Erneut Sterneregen über Dänemarks Top-Restaurants: Insgesamt 26 dänische Restaurants haben 35 der begehrten Sterne im renommierten französischen Gastronomieführer erhalten. Das gaben die Experten des Guide Michelin jetzt bekannt. Neu mit dabei ist das Restaurant Alchemist in Kopenhagen. Nur ein Restaurant erhielt dabei die Höchstbewertung von drei Sternen: das Geranium in Kopenhagen. Bester Koch Nordeuropas ist laut Guide Michelin der Geranium-Chefkoch Rasmus Kofoed. / cs

mehr lesen

Kopenhagen eröffnet neues Stadtmuseum

Der Eingangsbereich des neuen Stadtmuseums von Kopenhagen, Københavns Museum. Foto: PR
Der Eingangsbereich des neuen Stadtmuseums von Kopenhagen, Københavns Museum. Foto: PR

NEWS Kopenhagen. Am kommenden Freitag, den 21. Februar 2020, eröffnet Kopenhagens neues Stadtmuseum. Københavns Museum lag bis zu seinem Umzug vor einigen Jahren an der Vesterbrogade im In-Stadtteil Vesterbro. Das neue stadtgeschichtliche Museum liegt nun zentral in Rathausnähe in der Stormgade 18. Auf rund 1200 Quadratmetern zeigt das Museum die Geschichte der dänischen Hauptstadt vom 10. Jahrhundert bis heute. Neben der festen Ausstellung zu Geschichte, Kultur und Leben in Kopenhagen einst und jetzt zeigt Københavns Museum auch Wechselausstellungen mit verschiedenen Schwerpunkten.

mehr lesen

Dänemark mit neuem Tourismusrekord im Reisejahr 2019 – deutsche Urlauber mit plus 7,2 Prozent

Dänemark meldet auch 2019 wieder ein Plus bei Übernachtungen. Foto: Niclas Jessen/VisitDenmark
Dänemark meldet auch 2019 wieder ein Plus bei Übernachtungen. Foto: Niclas Jessen/VisitDenmark

NEWS. Kopenhagen. Dänemark blickt auf einen neuen Übernachtungsrekord im Urlaubsjahr 2019 zurück: Nach ersten Zahlen des statistischen Amts, die VisitDenmark jetzt veröffentlicht hat, verzeichnete das Reise-Königreich allein bei ausländischen Gästen ein Plus von 4,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei liegen deutsche Urlauber mit einem Zuwachs um 7,2 Prozent gegenüber 2018 klar vorn. Insgesamt stellen 56 Millionen Übernachtungen für die dänische Tourismusbranche einen neuen Rekord dar. Mit 28,8 Millionen Übernachtungen liegen dabei internationale Gäste noch vor den DänInnen selbst, die auf 27,2 Millionen Übernachtungen im eigenen Land kommen. Deutsche Urlauber kamen dabei 2019 auf 16,8 Millionen Übernachtungen. Auffallend ist der anhaltende Trend zum Urlaub in den "Schultersaison" genannten Nebensaison-Monaten April bis Juni und September bis Oktober: Verglichen mit 2014 buchten Urlauber im zurückliegenden Reisejahr in Dänemark 3,4 Millionen Nächte mehr. Insgesamt zählte Dänemark 2019 rund 5,6 Millionen mehr Übernachtungen als im Vergleichsjahr 2014. Danmarks Statistik verzeichnet Übernachtungszahlen von Hotels, Ferienhausanbietern, Jugendherbergen, Freizeithäfen und Campingplätzen in Dänemark. Die endgültigen Zahlen mit leichten Anpassungen veröffentlicht Danmarks Statistik jährlich im April. / cs

 

Königlicher Geburtstag: John Neumeier inszeniert Ballettabend im Kopenhagener Tivoli zum 80. Geburtstag der dänischen Königin Margrethe II.

Dänemarks Königin Margrethe II. Foto: Per Morten Abrahamsen/PR/Tivoli
Dänemarks Königin Margrethe II. Foto: Per Morten Abrahamsen/PR/Tivoli

NEWS Kopenhagen/Hamburg. Kopenhagens traditionsreicher Vergnügungspark Tivoli feiert seine Saisoneröffnung 2020 mit einem Festakt: Am 25. April inszeniert der berühmte Ballettchef und Choreogral John Neumeier mit "seinem" Hamburger Ballett eine Sonderaufführung anlässlich des 80. Geburtstags der dänischen Königin Margrethe II. Die Gala ist eine eigens zum Anlass zusammengestellte Vorstellung der älteren Inszenierungen "Persistent Persuasion, Birthday Dances sowie Romeo & Julie og Hamlet" und anderen. John Neumeier und Tivolis Ballettchef Peter Bo Bendixen haben sich für die genannten Werke entschieden, weil die dänische Regentin eine ganz besondere Beziehung zu diesen hat. Auf der Bühnen stehen TänzerInnen des Hamburger Balletts und des Bundesjugendballetts. / cs

mehr lesen

Dänemark: Neue Direktflüge von Berlin nach Bornholm

Maschine der Airline DAT auf dem Flughafen Saarbrücken. Foto: Airport Saarbrücken SCN
Maschine der Airline DAT auf dem Flughafen Saarbrücken. Foto: Airport Saarbrücken SCN

NEWS Rønne/Berlin. Die dänische Urlaubsinsel Bornholm ist vom Sommer an direkt per Flug ab Deutschland erreichbar. Die dänische Fluggesellschaft DAT nimmt ab 2. Juli erstmals die neue Verbindung zwischen Berlin-Tegel und Rønne in ihren Flugplan auf. Die Route ist auch perfekt geeignet für ein langes Wochenende auf Dänemarks Sonneninsel, denn DAT fliegt immer donnerstags und sonntags in den Kalenderwochen 27 bis 32 bis einschließlich 9. August. Die Flugzeit beträgt 1 Stunde und 5 Minuten.

mehr lesen

Jul igen: Weihnachtszeit im dänischen Aarhus

Brændte Mandler - gebrannte Mandeln. Einer der wenigen Weihnachtsstände in der Altstadt von Aarhus. Foto: C. Schumann, 2019
Brændte Mandler - gebrannte Mandeln. Einer der wenigen Weihnachtsstände in der Altstadt von Aarhus. Foto: C. Schumann, 2019

FOTOSTREIFZUG Aarhus. Traditionell gehören Advents- und Weihnachtszeit in Dänemark zu den schönsten und beliebtesten Zeiten im Jahreslauf. Die Dunkelheit "besiegen" die DänInnen mit jeder Menge Licht in allen Farben und Formen – von der echten Kerze daheim bis zur aufwendigen LED-Dekoration in den Fußgängerzonen. Auch Dänemarks Nummer zwei, die Universitäts- und Kulturstadt Aarhus in Jütland, zeigt sich von Ende November bis Anfang Januar weihnachtlich. Jul,  sprich Weihnachten, ist für Familen, aber auch für Freunde und Firmen eine Zeit der Einkehr und Hygge. Gleichzeitig ist der Stress aber nicht selten jetzt am größten, denn Projekte müssten abgeschlossen werden (in Unternehmen) und Geschenke gekauft (für Freunde und Verwandte). Ich war einige Tage in Aarhus unterwegs und habe Weihnachtliches einst und jetzt gefunden – von der Bewahrung alter Traditionen im Freilichtmuseum Den Gamle By über Kunsthandwerk im Ridehuset bis zur Shoppingmeile Strøget in der City. Ein fotograischer Streifzug.

mehr lesen

FLUGT: Dänemark baut neues Museum zur Flüchtlingsgeschichte in Oksbøl an der Nordsee

Entwurf zum neuen Museum FLUGT in Oksbøl. Foto: Bjarke Ingels Group/PR
Entwurf zum neuen Museum FLUGT in Oksbøl. Foto: Bjarke Ingels Group/PR

NEWS Oksbøl. An der dänischen Nordsee bei Oksbøl entsteht bis 2021 das neue Museum FLUGT – ein Museum zur Flüchtlingsgeschichte vom Zweiten Weltkrieg bis in die Gegenwart. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Geschichte deutscher Kriegsflüchtlinge an der dänischen Nordsee. Als erstes dänisches Museum erhält FLUGT zur Realisierung auch Fördermittel aus der Bundesrepublik Deutschland: Der Deutsche Bundestag bewilligte Ende November offiziell 1,3 mio. Euro zur Unterstützung des Baus. Insgesamt soll das Museum rund 100 mio. DKK (rund 13,4 mio. Euro) kosten. Der Entwurf für das Museumsgebäude stammt von Dänemarks Stararchitektenfirma Bjarke Ingels Group (BIG). Er bezieht die heute noch vorhandenen ehemaligen Flüchtlingsbaracken mit ein. Der erste Spatenstich für den Museumsbau ist für Frühjahr 2020, die Eröffnung für 2021 geplant.

mehr lesen

M3: Kopenhagens neue Metro eröffnet und mit vier Millionen Passagieren im ersten Monat

Ohne Fahrer: Blick in einen neuen Waggon der neuen Metrolinie M3 Cityringen in Kopenhagen. Foto: C. Schumann, 2019
Ohne Fahrer: Blick in einen neuen Waggon der neuen Metrolinie M3 Cityringen in Kopenhagen. Foto: C. Schumann, 2019

NEWS Kopenhagen. Kopenhagens neue Metrolinie, die M3 auf dem sogenannten Cityring, konnte gleich im ersten Monat nach ihrer Eröffnung einen ersten Fahrgastrekord melden: Mehr als vier Millionen Passagiere fuhren mit dem im Herbst nach mehrjähriger Verzögerung eröffneten neuen Transpormittel. In den ersten vier Wochen nach der Einweihung, zu der auch Dänemarks Königin Margrethe II. eine Probefahrt unternahm, verkehrten die modernen, fahrerlosen Wagen des M3 Cityringen genau 341.760 Mal. Die Pünktlichkeit lag danach beim Betreiber Metroselskabet bei mehr als 90 Prozent. Haltestellen der neuen M3 sind unter anderem Kopenhagen Hauptbahnho, Kongens Nytorv, Gammel Strand, Nørrebro, Frederiksberg und Enghave Plads. Im kommenden Jahr eröffnet die neue M4. / cs

mehr lesen

Ende einer Ära: Züge von Hamburg nach Kopenhagen ab Dezember über Flensburg und Odense

Letzter Halt Puttgarden: einer der letzten dänischen EC-Züge vor dem Verladen auf die "Vogelfluglinie". Foto: C. Schumann, November 2019
Letzter Halt Puttgarden: einer der letzten dänischen EC-Züge vor dem Verladen auf die "Vogelfluglinie". Foto: C. Schumann, November 2019

NEWS Hamburg/Kopenhagen. Eine Ära geht zuende: Nur noch bis Mitte Dezember fahren die EC-Züge von Deutscher Bahn und dänischer DSB auf der "Vogelfluglinie" zwischen den beiden Metropolen. Seit 1963 wurden die direkten Personenzüge immer in Puttgarden auf Fehmarn bzw. in Rødby auf Lolland auf eine Fähre verladen. Derzeit sind es die Fähren von Scandlines. Mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019 geht diese Zeit zuende – die Bahnen kündigten den Vertrag mit der Reederei. Ab dem Fahrplanwechsel fahren die internationalen Züge Hamburg-Kopenhagen und zurück dann auf der Strecke über Flensburg, Odense auf Fünen und die Brücke über den Großen Belt. Die Fahrzeit soll trotz längeren Wegs rund 15 Minuten kürzer sein als bisher. Zwischen Puttgarden und Lolland soll der Fehmarnbelttunnel gebaut werden. Einmal noch mit Zug und Fähre – ein Blogeintrag in Bildern. / cs

 

mehr lesen

Weihnachten in Kopenhagen: Dänemarks Hauptstadt feiert Jul 2019

Winter, Weihnacht, Wunderland: Auch das berühmte Hotel d'Angleterre am Kongens Nytorv zeigt sich weihnachtlich. Foto: C. Schumann, 2019
Winter, Weihnacht, Wunderland: Auch das berühmte Hotel d'Angleterre am Kongens Nytorv zeigt sich weihnachtlich. Foto: C. Schumann, 2019

NEWS Kopenhagen. Dänemarks Hauptstadt steht in den kommenden Wochen ganz im Zeichen von "Jul": Die Weihnachts- und Adventszeit gehört traditionell zu den schönsten, stimmungsvollsten Jahreszeiten in Dänemark. Nicht nur beliebte Geschäfte und Showrooms wie Royal Copenhagen oder das Design- und Möbelhaus Illums Bolighus erstrahlen bis zum Jahresende in festlichem Glanz. Die zahlreichen Weihnachtsmärkte in Kopenhagen laden ebenfalls zum Bummeln und Genießen ein – dazu gehören natürlich auch Gløgg, der dänische bzw. nordische Glühwein, die zimtreichen Plätzchen Brunkager oder Æbleskiver, die dänischen Förden. Finden kann man die Weihnachtsmärkte oder Julemarkeder beispielsweise im berühmten Vergnügungspark Tivoli, auf dem Platz Kongens Nytorv, auf dem Højbro Plads und nicht zuletzt an der Flaniermeile Nyhavn.

mehr lesen

Neuerscheinung "Die Wikinger": Eroberer und Reisende wie du und ich

BUCH Berlin. Ein Buch über die Wikinger? Ein Buch über die Wikinger! Ja, denn die Geschichte der Wikinger ist noch lange nicht zuende geschrieben. Und unser Wissen über die populären Ahnen aus dem Norden noch lange nicht vollständig. Mal glorifiziert, mal verhasst, mal romantisch als edle Wilde verklärt oder wie im Dritten Reich zu einem Idealbild einer vermeintlich höher stehenden arischen Herrenrasse glorifziert – nach 150 Jahren intensiver Forschung hat jede Generation „die“ Wikinger zu dem gemacht, was sie am liebsten in ihr sieht, so der kürzlich verstorbene Jörn Staecker in seinem letzten Buch. Die jetzt posthum von Mitarbeitern und FachkollegInnen Freiburger Mediävisten herausgebenen „Wikinger“ liefern einen ebenso spannenden wie umfassenden Überblick über den aktuellen Forschungsstand zu den von Hollywood gern als verwegene Kerle mit Drachenschiffen dargestellten Nordmännern.

mehr lesen

Dänemark gewinnt Filmpreis und Literaturpreis des Nordischen Rats 2019

NEWS Kopenhagen/Stockholm. Dänemark hat gleich zwei der renommierten Preise des Nordischen Rats erhalten: Bei der offiziellen Verleihung gestern im Konzerthaus in Stockholm gingen sowohl der Filmpreis des Nordischen Rats 2019 für den Film "Dronning" (dt. Königin) wie auch das Literaturpreis des Nordischen Rats 2019 für die spektakuläre Novellen- bzw. Kurzgeschichtensammlung "Efter solen" (dt. Nach der Sonne) von Jonas Eika an dänische Künstler. Dänemarks Kulturminster Rasmus Prehn beglückwünschte die Gewinner: "Den Preis des Nordischen Rats zu erhalten, ist eine große Anerkennung." / cs

Advent bei den dänischen Royals: Vorweihnachtszeit auf Schloss Schackenborg in Møgeltønder

Das dänische Schloss Schackenborg in Møgeltønder im Winterglanz. Foto: Copyright Schackenborg Fonden
Das dänische Schloss Schackenborg in Møgeltønder im Winterglanz. Foto: Copyright Schackenborg Fonden

NEWS Møgeltønder. Lange war nur der kleine Schlossgarten zugänglich, jetzt öffnet sich Schloss Schackenborg, Zweitwohnsitz von Prinz Joachim und Prinzessin Marie im südjütländischen Møgeltønder, erstmals der Öffentlichkeit. An jedem Samstag und Sonntag in der Zeit vom 09. November bis 15. Dezember können Besucher dort die neuesten Weihnachtskollektionen der dänischen Design-Ikonen Rosendahl, Holmegaard, Kähler und Bjørn Wiinblad Denmark bestaunen. Ausgesucht gestaltete „Weihnachtstische“ präsentieren Porzellan, Glas, Silber- und Goldschmuck. Eine Ausstellung zum „Weihnachtskalender“ des staatlichen Radio- und TV-Senders Danmarks Radio bietet zudem einen Rückblick in die Vorweihnachtsgeschichte der letzten 60 Jahre - in Dänemark ist die Sendung fester Bestandteil der stimmungsvollen Vorbereitung auf das Weihnachtsfest.

mehr lesen

Dänemarks berühmter Leuchtturm Rubjerg Knude Fyr an neuem Standort

NEWS Løkken/Jütland. Dänemarks berühmtester Leuchtturm hat einen neuen Standort. Rund sechs Stunden dauerte es am heutigen Dienstag, dem 22. Oktober, den 700 Tonnen schweren Leuchtturm Rubjerg Knude Fyr bei Løkken vor dem Absturz in die Nordsee zu schützen und etwa 80 Meter weiter ins Binnenland zu ziehen. Mindestens drei Jahrzehnte soll das mehr als 100 Jahre alte Wahrzeichen Nordjütlands nun vor einem Fall ins Meer gesichert sein. Die Einweihnung des "neuen" Leuchtturms am neuen Standort ist  für den 11. November 2019 geplant. Ein Video des "Umzugs" auf Schienen gibt es auf der Webseite von Danmarks Radio hier. / cs

Dänemark verlängert Kontrollen an deutsch-dänischer Grenze bis Mai 2020

NEWS Kopenhagen. Dänemark verlängert die Grenzkontrollen an der deutsch-dänischen Grenze nach dem Auslaufen der aktuellen Ausnahmeregelung am 12. November 2019 um weitere sechs Monate bis Mai 2020. Das gab der dänische Juistizminister Nick Hækkerup am heutigen 10. Oktober im Rahmen einer Pressekonferenz in Kopenhagen bekannt, so Danmarks Radio. Die "vorübergehende" – dän. midlertidigt – Grenzkontrolle wird damit immer mehr zu permanenten Einrichtung. Auch zwischen Schweden und Dänemark sollen periodische Grenzkontrollen eingeführt werden, so Hækkerup weiter. Dazu wird die dänische Polizei mehrmals pro Woche auf Fähren, in Zügen sowie im Straßenverkehr im Einsatz sein. / cs

Odsherred in Nordseeland lädt zu Herbstgenüssen beim „Odsherred Grand Cru“

Berühmt und lecker: Möhren vom Lammefjord. Foto: VisitOdsherred/PR
Berühmt und lecker: Möhren vom Lammefjord. Foto: VisitOdsherred/PR

NEWS Odsherred/Nordwestseeland. Kopenhagens Gourmetköche bedienen sich hier, Feinschmecker aus ganz Dänemark schätzen ihre Produkte ohnehin: Die Region Odsherred im Nordwesten der dänischen Insel Seeland gilt als Dänemarks Speisekammer und beliebter Lieferant für die Sterneküche. Insbesondere das Gemüse vom Lammefjord gilt landesweit als Maßstab für ausgezeichnete Rohwaren.

 

Die jährlich stattfindende „Odsherred Grand Cru“-Festwoche mit Foodfestival und Herbstmarkt bietet Besuchern die Möglichkeit, die ausgezeichneten Produkte der Region vor Ort zu testen. Das Programm des diesjährigen Festivals vom 14. bis 19. Oktober 2019 ist mit vielen Führungen und Workshops aber darüber hinaus auch eine Art Feinschmecker-Weiterbildung.

mehr lesen

Dänemark: Premiere für „Dänemarks Austernfestival“ im Oktober

Austern im dänischen Wattenmeer. Foto: PR/Thomas Høyrup Christensen
Austern im dänischen Wattenmeer. Foto: PR/Thomas Høyrup Christensen

NEWS Rømø/Nordsee. Sie gilt als Dänemarks Austernküste und lockt aus aller Welt Gourmets und Liebhaber von Meeresfrüchten: Die Westküste Jütlands zwischen dem dänischen Wattenmeer und dem Limfjord. Alleine im Wattenmeer liegen rund 72.000 Tonnen der eingewanderten pazifischen Auster. Im Brackwasser des Limfjordes hingegen, der Nordjütland von Ost nach West durchschneidet, hat die europäische Auster schon seit langem ihr Zuhause.

„Danmarks Østersfestival“ (dt. Dänemarks Austernfestival) führt vom 12. bis 14. Oktober 2019 erstmals die regionalen Veranstaltungen rund um die Auster zu einem hochklassigen Natur- und Kulinarikevent für jedermann zusammen. Hauptveranstaltungsort ist die Insel Rømø mitten im Nationalpark Wattenmeer. Bei einer geführten Austernsafari lernen Festivalbesucher wie Austern aus dem Meer bis in die Küche kommen. Mitzubringen sind warme Kleidung, Gummistiefel und Tragebehälter, Vorwissen ist nicht notwendig.

mehr lesen

Kopenhagen: Schlossplatz von Amalienborg wird gegen Terroranschläge gesichert

Wachwechsel an Schloss Amalienborg in Kopenhagen. Foto: C. Schumann, 2019
Wachwechsel an Schloss Amalienborg in Kopenhagen. Foto: C. Schumann, 2019

NEWS Kopenhagen. Der Platz von Schloss Amalienborg in Kopenhagen wird gegen mögliche Terroranschläge gesichert. Das meldet  die zuständige Behörde Slots- og Kulturstyrelsen heute. Zukünftig können damit keine Autos mehr über den Platz vor dem Amtssitz von Königin Margrethe II. fahren. Fußgänger und Radfahrer behalten freien Zugang. Die vier Zufahrten zum Schlossplatz werden durch je 13 bronzeverkleidete, 1,20 Meter hohe Poller für Durchgangsverkehr gesperrt. Diese werden im Boden versenkt, wenn beispielsweise die dänische Königin ein- oder ausfährt. In diesem Jahr ist schon Schloss Christiansborg in Kopenhagen mit insgesamt 85 Granitkugeln gegen Terrorangriffe gesichert worden. Der Umbau bei Schloss Amalienborg soll Anfang 2020 und damit rechtzeitig zum 80. Geburtstag der dänischen Regentin im April fertig sein. / cs

mehr lesen

Dänemarks erste E-Fähre: Unter Strom von Als und Fünen nach Ærø

Die neue Elektrofähre "EF Ellen" im Hafen von Søby auf Ærø. Foto: Ærø Kommune/PR
Die neue Elektrofähre "EF Ellen" im Hafen von Søby auf Ærø. Foto: Ærø Kommune/PR

NEWS Ærø/Als. Wer im südfünischen Inselmeer in Dänemark reist, kann jetzt noch umweltfreundlicher auf die Urlaubsinsel Ærø übersetzen. Der Grund: Seit August verkehrt zwischen Fynshav auf Als und Ærø die erste rein elektrisch betriebene Fähre des Königreichs. Die neue Elektrofähre „EF Ellen“ ist zurzeit mit drei Abfahrten pro Tag unterwegs. Gefördert wurde das Schiff von der EU, die einen energieeffizienten und emissionsfreien Fährverkehr fördert. / cs

mehr lesen