Artikel mit dem Tag "Dänische Kultur"



10. September 2021
Das Museum Trapholt im dänischen Kolding in Jütland eröffnet am 30. September 2021 eine neue Ausstellung zur Designwelt Verner Pantons. Insgesamt 585 Ausstellungsstücke auf 1.000 Quadratmetern sind Verner Pantons unkonventionellem Universum aus intensiven Farben und extravaganten Formen gewidmet – daruntet Möbel, Lampen und Textilien bis zu Installationen. Verner Panton (1926–1998) gehört zu den größten Namen der dänischen Designgeschichte. Von Christoph Schumann
21. April 2021
Die wiedereröffnete Ausstellung LOLA! auf den süddänischen Inseln Lolland-Falster zeigt die Steinzeit durch die Augen des Mädchens “Lola”, dessen DNA aus einem 5.700 Jahre alten Kaugummi rekonstruiert wurde. Entdeckt wurde das “Steinzeit-Kaugummi“ aus Birkenpech in Rødbyhavn bei einer archäologischen Ausgrabung im Zuge der Bauvorbereitungen zum Fehmarnbelt-Tunnel. Die Ausstellung LOLA! im Stiftsmuseet von Maribo eröffnete erstmalig für Besucher im Jahr 2020 und wurde zum Publikumserfolg.
11. April 2021
Museum Koldinghus eröffnet mit Sonderausstellung königlichen Stickereien Ende April neu als Teil der "Kongernes Samling" in Kopenhagen
Am 23. April eröffnet das Museum auf Schloss Koldinghus im süddänischen Kolding neu als Teil der sogenannten Kongernes Samling – damit bildet das renommierte Museum hoch über der Hafenstadt nach einer Umstrukturierung jetzt einen Zusammenschluss mit den "Königlichen Sammlungen" der Schlösser Amalienborg und Rosenborg in Kopenhagen. Zur Eröffnung werden Dänemarks Königin Margrethe II. und ihre Schwester Benedikte erwartet. Von Christoph Schumann
04. April 2021
Bornholm begeht in den kommenden Wochen den 75. Jahrestag des Abzugs der russischen Truppen. Anders als Festland-Dänemark und die Inseln wurde die dänische Ostseeinsel nach dem Zweiten Weltkrieg nicht von britischen Soldaten, sondern von russischer Seite von den deutschen Besatzern befreit. Am 7. und 8. Mai 1945 bombadierten russische Flieger die Städte Rønne und Nexø und vertrieben die Deutschen. Erst am 5. April 1946 verließen die letzten russischen Soldaten Bornholm. Von Christoph Schumann
07. Februar 2021
Eines der spannendsten Museen Dänemarks ändert seinen Namen: Das "Kvindemuseet", übersetzt Frauenmuseum, in Aarhus wird zu "Køn" - zu Deutsch: Geschlecht. Oder Gender. Mit der zeitgestig wirkenden Umbenennung möchte das vor rund 40 Jahren gegründete Haus am Domkirkepladsen im Zentrum von Dänemarks zweitgrößter Metropole seine neue Ausrichtung betonen. Von Christoph Schumann
26. Januar 2021
Kopenhagen lädt zum "Copenhagen Light Festival" im Februar 2021
Kopenhagen erleuchtet auch in diesem Jahr zentrale Plätze und Gebäude wieder im ansonsten eher dunklen Februar: Mit insgesamt 30 Lichtinstallationen bekannt und unbekannter KünstlerInnen zeigt sich die dänische Hauptstadt anlässlich des CPH Light Festival vom 5. bis 27. Febuar 2021 in neuem Licht. Von Christoph Schumann
30. Dezember 2020
Zum Abschluss des Deutsch-Dänischen Freundschaftsjahres 2020, das anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Wiedervereinigung von Nordschleswig mit Dänemark im Jahr 1920 grenzübergreifend gefeiert wurde, hat das dänische Kulturministerium nun eine weitere Millionenförderung für das Danevirke Museum bei Schleswig bekanntgegeben. Danach erhält das Museum für den Zeitraum 2022 bis 2025 jährlich 1 Mio. DKK (ca. 135.000 Euro) für laufende Betriebskosten vom dänischen Staat. Von Christoph Schumann
26. November 2020
Dänemarks erstes Fastfood-Essen wird 100: Vor genau einem Jahrhundert begann der große Erfolg des Hotdogs – längst ein Klassiker, den viele Fans auch nach dem Siegeszug der Neuen Nordischen Küche immer noch für Dänemarks Nationalgericht Nummer eins halten. Los ging die Eroberung der dänischen Gaumen am 18. Januar 1921. Damals erhielten sechs kleine, weiße Stände erstmals die Erlaubnis, Würstchen mit Senf und Brot in Kopenhagen zu verkaufen. Von Christoph Schumann
04. August 2020
Was dänisch ist? Selbst die meisten DänInnen können diese Frage nur zögernd beantworten? Das Königsschloss Amalienborg in Kopenhagen? Königin Margrethe II.? Oder doch der typische Hotdog, rot und weiß wie die Landesflagge Dannebrog? Noch bis einschließlich 29. August 2020 ist im Frederikshavn Kunstmuseum in Nordjütland die ungewöhnliche Ausstellung "#DANSK - Artpusher" zu sehen. Von Christoph Schumann
16. Juli 2020
Emma und William waren die beliebtesten Kindernamen in Dänemark 2019. Das meldet das dänische Statistikamt. Emma lag im Vorjahr auf Platz zwei, konnte also in der Gunst junger Eltern zulegen. Nach Emma folgen nun Alma und Clara - von Christoph Schumann

Mehr anzeigen