Artikel mit dem Tag "News"



21. August 2020
NEWS Gaillac/Tarn. Die ältesten und bekanntesten Weinlagen des Departements Tarn erstrecken sich rund um Gaillac. Das "Gaillacois" ist jedoch mehr als nur ein Weinbaugebiet. Zwischen Wäldern und sonnigen Feldern erheben sich sehenswerte mittelalterliche Dörfer. Belebte Kleinstädte mit Fachwerk, Backsteinarchitektur und Marktplätzen sind Gelegenheit Land und Leute kennen zu lernen. In verstreut liegenden Weingütern werden Gäste willkommen geheißen – für einen Urlaub, Weinproben und mehr
17. August 2020
Besucher der Elvis-Presley-Villa Graceland in Memphis kommen dem unvergessenen Rock'n'Roll-Star jetzt noch etwas näher – dank Virtual und Augmented Reality, aber ohne Aufpreis. Blog Lang auf Reisen
25. Juni 2020
Die Deutschen schmieden auch in der Corona-Krise Reisepläne: Wie eine Sonderstudie der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. (FUR) im Auftrag des VIR und zahlreichen anderen Touristikunternehmen zeigt, ist die Urlaubslust in der Bevölkerung groß. Rund die Hälfte der Befragten ist sich sicher, in diesem Jahr noch verreisen zu wollen. Mit 60 Prozent gab die überwiegende Mehrheit an, sich trotz Corona-Krise in 2020 eine Urlaubsreise leisten zu können. Nur 19 Prozent haben keine Reisepläne.
17. April 2020
Stena Line will die Route zwischen Sassnitz und Trelleborg dauerhaft schließen. Grund sind nicht nur ausbleibende Passagierbuchungen infolge der Reisebeschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie, sondern auch die andauernde wirtschaftliche Situation der Route insgesamt. Das meldete die schwedische Reederei in einer Pressemitteilung. Schon am Samstag, den 14. März hat Stena Line die besonders für Nordeuropaurlauber wichtige Route von Rügen nach Südschweden zunächst bis auf weiteres eingestellt.
08. April 2020
Von Ostern an dürfen Urlauber nicht mehr mit der Fähre nach Finnland einreisen. Dieses Maßnahme zum Schutz vor dem Coronavirus gaben die finnischen Behörden gestern bekannt. Ab Samstag, den 11. April 2020, soll der Fährbetrieb für einreisende Passagiere beendet werden.
22. Oktober 2019
Dänemarks berühmtester Leuchtturm hat einen neuen Standort. Rund sechs Stunden dauerte es am heutigen Dienstag, dem 22. Oktober, den 700 Tonnen schweren Leuchtturm Rubjerg Knude Fyr bei Løkken vor dem Absturz in die Nordsee zu schützen und etwa 80 Meter weiter ins Binnenland zu ziehen.