Artikel mit dem Tag "DK Gastronomie"



26. November 2020
Dänemarks erstes Fastfood-Essen wird 100: Vor genau einem Jahrhundert begann der große Erfolg des Hotdogs – längst ein Klassiker, den viele Fans auch nach dem Siegeszug der Neuen Nordischen Küche immer noch für Dänemarks Nationalgericht Nummer eins halten. Los ging die Eroberung der dänischen Gaumen am 18. Januar 1921. Damals erhielten sechs kleine, weiße Stände erstmals die Erlaubnis, Würstchen mit Senf und Brot in Kopenhagen zu verkaufen. Von Christoph Schumann
01. Oktober 2020
Kopenhagens beliebter Streetfoodmarkt Reffen geht neue Wege: Im Corona-Jahr schließt der vor allem bei jüngeren Szenegängern angesagte Gourmetmarkt auf Refshaleøen im Stadtteil Christiania mit seinem internationalen Angebot erstmals nicht nach der Sommersaison, sondern bleibt mit neuem Konzept auch in den Wintermonaten geöffnet. Von Christoph Schumann
18. September 2019
Das Natur- und Kulinarik-Event lockt zwischen Rømø und Limfjord mit Kochwettbewerben, Kostproben, Austern- und Kräutersafaris – Termin: 12. bis 14. Oktober 2019
09. Mai 2019
Hier spielt Nordjütlands Natur die Hauptrolle: Dänemarks hoher Norden lädt in den kommenden Monaten zu Events rund um Meer und Fjord / Schalentierfestival in Nykøbing Mors (30.05. - 01.06.) / Windfestival in Blokhus und Løkken (08. - 09.06.) – Internationale Segelregatta Tall Ships Races bei Aalborg (02. - 06.07.) – Muschelfestival in Løgstør (12. - 14.07.)
10. April 2019
25. Jubiläum des Heringsfestivals im Fischerei- und Urlaubsort Hvide Sande an der dänischen Nordsee – Angelwettbewerbe und Festivalprogramm für Erwachsene, Junioren und Kinder vom 26.-28.04.2019
06. September 2018
Der lange Sommer 2018 hat Dänemarks Wein zu einem guten Jahrgang reifen lassen – neun Weingüter entlang der „Fünischen Weinroute“ auf der dänischen Ostseeinsel Fünen laden zu individuellen Entdeckungen inklusive Verkostungen
14. Juni 2017
DÄNEMARK - Kopenhagen besitzt 13 Michelin-Restaurants und gilt als Wiege der Neuen Nordischen Küche – wirklich angesagt bei Millionen Gästen aber sind die hippen Street-Food-Märkte der dänischen Metropole
21. April 2016
Kopenhagen. Mehr als zwei Jahre wogte in Dänemark eine heftige Diskussion über den Gebraucht der sogenannten "geschlossenen Krone", die zahlreiche der altehrwürdigen Kros – also Landgasthäuser – teils seit mehr als 100 Jahren in ihrem Logo führen als Zeichen eines "Königlich priveligierten Kros". "Lang auf Reisen" berichtete bereits. Offiziell dürfen aber nur das dänische Königshaus und angegliederte Institutionen das begehrte Symbol nutzen. Offiziell ist die Nutzung den Kros sogar...