Artikel mit dem Tag "Deutschland"



30. Juli 2021
Auf den Spuren des Arztes am Meer – Bad Zwischenahn feiert den 200. Geburtstag von Wilhelm Heinrich Schüßler
Vor 200 Jahren wurde im niedersächsischen Bad Zwischenahn der Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler geboren, der dank seiner Salze bis heute für seine „Biochemische Heilweise“ beliebt ist – der Kurort am Meer feiert das Jubiläum noch bis Ende September 2021 mit einem Theaterstück und Gesundheitstagen. Von Christoph Schumann
20. Juli 2021
Ein Mann voller Rätsel – "Rätselpapst" Stefan Heine im Porträt
Fans nennen den aus Eckernförde stammenden Stefan Heine gern „Rätselpapst“ – der Wahl-Hamburger hat Sudoku in Deutschland populär gemacht und versorgt mit seiner Rätsel-Agentur Zeitungen, Verlage oder Onlinemedien mit Denksportaufgaben. Ein Porträt von Christoph Schumann
21. Juni 2021
Eine Tourenplanung per Zahlenkombination ist bei Radfahrern mittlerweile bekannt und beliebt. Nach gleichem Stil ist nun auch das Wandern nach Zahlen in der deutsch-niederländischen Grenzregion möglich. Das Besondere dabei: die einheitliche Wegweisung beiderseits der Grenze verbindet die schönsten Landschaftsräume des Internationalen Naturparks miteinander.
16. April 2021
Kulturvermittler aus Leidenschaft: Der Australier John Griffith unterrichtet auch mit 71 noch an einem internationalen Gymnasium in Hamburg
Als einer der ältesten noch aktiven Lehrer unterrichtet der 71-jährige John Griffith an einem Hamburger Gymnasium Englisch – Gedanken über die Herausforderungen der Schülergenerationen des 21. Jahrhunderts und den Unterricht auf Distanz in Corona-Zeiten. Von Christoph Schumann
12. Januar 2021
Die Hamburger Trauerexpertin Ina Hattebier: Denken an Sterben und Tod – mitten im Leben
Die Hamburger Künstlerin Ina Hattebier kam eher zufällig zur Beschäftigung mit Tod und Sterben – nun stellt sie individuelle „andere Urnen“ her und lädt regelmäßig zum Death Café mit Themen rund um Leben und Vergänglichkeit sowie sich ändernden Trauerriten. Von Christoph Schumann
26. Dezember 2020
Hamburger Medizinhistoriker Philipp Osten: „Man impft sich nicht für sich, sondern für Schwächere“
Auch am Tag vor dem Start der Corona-Schutzimpfungen ist die Gruppe der Impfskeptiker immer noch groß – doch Widerstände gegen Impfverordnungen „von oben“ gibt es seit den ersten Großimpfungen gegen die Pocken vor 200 Jahren, weiß Forscher Philipp Osten vom Medizinhistorischen Museum in Hamburg . Von Christoph Schumann, Hamburg
24. Oktober 2020
Der Hamburger Psychiater und Psychotherapeut Michael Stark forscht seit Jahrzehnten zur Bedeutung von Urlaub und Reisen – auch in Corona-Zeiten rät er zu Abstand vom Alltag und allen, die in den bevorstehenden Herbstferien daheimbleiben, zu kleinen Fluchten in die Region - von Christoph Schumann
16. September 2020
Der kleine Kurort Bad Rothenfelde zwischen Osnabrück und Bielefeld am Rande des Teutoburger Waldes bietet Erholung und Aktiverlebnisse wie Wandern rund um Europas größtes Gradierwerk – die Wasserflächen werden ab Ende Oktober im Rahmen der Kunstbiennale „Lichtsicht“ zur größten Leinwand Europas - von Christoph Schumann
02. September 2020
Seit 1900 pendelt eine Seilzugfähre zwischen Siebeneichen und Fitzen im Herzogtum Lauenburg – wo früher Schüler und Anwohnern fuhren, sind heute auf der 60 Jahre alten „SF 74“ meist Radurlauber oder Tagesausflüger die Passagiere - von Christoph Schumann
25. Juni 2020
Die Deutschen schmieden auch in der Corona-Krise Reisepläne: Wie eine Sonderstudie der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. (FUR) im Auftrag des VIR und zahlreichen anderen Touristikunternehmen zeigt, ist die Urlaubslust in der Bevölkerung groß. Rund die Hälfte der Befragten ist sich sicher, in diesem Jahr noch verreisen zu wollen. Mit 60 Prozent gab die überwiegende Mehrheit an, sich trotz Corona-Krise in 2020 eine Urlaubsreise leisten zu können. Nur 19 Prozent haben keine Reisepläne.

Mehr anzeigen